Sep
16
2012
0

Sa Dragonera

An unserem vorletzten Tag auf Mallorca sind wir zur Dracheninsel vor Sant Elm gefahren. Die ganze Insel ist ein Naturpark, in dem keine Menschen wohnen. Dafür gibt es eine riesige Menge an Baleareneidechsen. Bei jedem Schritt raschelte es irgendwo und manche haben sich für uns sogar richtig in Pose geworfen. Wir sind hinauf zum alten Leuchtturm gewandert und konnten so einen wunderschönen Blick über die ganze Insel erhaschen. Am Nachmittag gab es nochmal Strand in Hülle und Fülle.

Am Abend sind wir zurück nach Palma und haben auch unser Auto wieder abgegeben. Den letzten Tag haben wir uns noch den Ballermann angeschaut, aber das möchten wir Euch hier ersparen 😉

Auf jeden Fall war es ein total toller Urlaub und wir werden bestimmt wieder kommen!

Sep
14
2012
0

La Reserva Puig de Galatzó

Heute sind wir weiter nach Sant Elm gefahren und haben unser neues Quartier (mit Swimmingpool) bezogen.

Danach sind wir zum Naturreservat an den Hängen des Galatzó gefahren und haben uns die typische Flora und Fauna der Umgebung angeschaut. Ein Schaf war aus seinem Gehege ausgebrochen und ließ sich mit ein wenig Futter anlocken 😀 Nebenbei konnte man es dann auch ganz vorsichtig streicheln. Toll! Den Abenteuerpfad für die Touristen haben wir natürlich auch mitgemacht. Dabei konnte man sich an drei Tyroliennen durch die Baumwipfel schwingen. Total atemberaubend! Am Abend sind wir zu Bucht von Sant Elm gefahren und haben den Sonnenuntergang bei einem leckeren Abendessen genossen.

Sep
13
2012
0

Sa Calobra, Monestir de Miramar & Valldemossa

Heute wollten wir eigentlich den Torrent de Pareis durchqueren, leider hat uns das Wetter (siehe Sturm in Lluc) einen Strich durch die Rechnung gemacht 🙁 Also haben wir ein bisschen umgeplant und sind zuerst nach Sa Calobra gefahren, der malerischen Bucht am Ende des Torrent de Pareis, um wenigstens einen Blick in die Schlucht werfen zu können. Aber auch hier hat uns eine Regenschauer gebremst 🙁 Dann eben beim nächsten Mal!

Danach sind wir Richtung Sóller gefahren und haben Amel eingesammelt.

Zuerst haben wir der Monestir de Miramar einen Besuch abgestattet. Dabei handelt es sich um ein altes Herrenhaus des Erzherzogs Salvator. Besonders fasziniert hat uns der Blick auf die Küste und den Lochfelsen “Na Foradada”.

Zum Abschluss sind wir nach Valldemossa gefahren. Hier haben George Sand und Fréderéric Chopin den Winter 1838/39 im Kartäuserkloster “Sa Cartoixa” vebracht. Wir konnten einen interessanten Einblick in das Leben zu dieser Zeit gewinnen, da fast alle Räumlichkeiten noch original erhalten waren. Und natürlich haben wir auch die einmalige Landschaft im Tal von Valldemossa genossen.

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes